hallo, ich bins, die päpstin.

wer steckt

nun hinter

"die päpstin"?

Ich heiße Andrea Papst und ja schön langsam wird's dann auch klar. "Die Päpstin" kommt von meinem Nachnamen. Aber diesen Spitznamen habe ich mir natürlich nicht selbst gegeben, das wäre doch etwas überheblich finde ich. Und so bin ich gar nicht. Dafür verantwortlich ist mein Klassenvorstand aus der HAK Oberndorf. Er war fünf Jahre mein Deutsch- und Religionslehrer. Sowohl er als auch die Zeit dort haben mich unglaublich geprägt. Mich ein Stück weiter dort hin gebracht wo ich heute stehe. Und doch bin ich mittlerweile ein anderer Mensch. Zurück geblieben ist dieser Name.

Ich bin ein landei. einfach durch die landschaft streichen, über felder, wiesen und durch den wald. das erdet mich.

Aber wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich am liebsten direkt am Meer wohnen. Wasser zieht mich magisch an. Dem rauschen der Wellen kann ich stundenlang lauschen. Am Strand sitzend die Sonne beobachten wie sie untergeht und meinen Gedanken nachhängen. Versunken in mir. Im Hier und Jetzt.

04

03

02

01

Nachhaltigkeit

Design & Papier

meine Art

nachteule

Ich bin ruhig, nachdenklich und geduldig. Diese innere Ruhe strahle ich oft nach außen aus. Gleichzeitig machen mich viele Sachen nervös wie z.B. telefonieren. Ich gehöre zu der Sorte Mensch die Telefonieren gar nicht mag. Telefonate schieb ich immer vor mich her. Auch vor jedem Shooting bin ich immer aufgeregt, weil ich die Menschen die mir ihr Vertrauen schenken glücklich machen möchte.

Mein Weg zum Design war ein Umweg. Mit 15 wollte ich Übersetzerin werden und Bücher übersetzen. Darum bin ich in die Hak gegangen. Dort hab ich mich nach zwei Jahren dann aber für den Multimedia Zweig entschieden. Ich liebe es etwas von mir gestaltetes in den Händen zu halten und zu fühlen. Veredelungen, besonderes Papier, Farben und Ästhetik haben es mir einfach angetan.

Für mich ist das Thema Plastikfrei bzw. Nachhaltigkeit im Alltag ein Herzensthema. Mein Bad ist Erdölfrei und meine Pflegeprodukte frei von jeglichen chemischen Inhaltsstoffen. Das kann ich aktiv für eine grünere Welt machen. Jeder kleine Schritt zählt. Im Druck gibt es einige Möglichkeiten um nachhaltig zu arbeiten: Recycling- oder Naturpapier, Pflanzenfarben, Cradle2Cradle Certified uvm.

Ich bin eine Nachteule, ab 17 Uhr werde ich so richtig aktiv und dann kann ich bis spät Nachts arbeiten. Um 2 Uhr Nachts eine Nachricht von mir zu bekommen ist daher nichts ungewöhnliches. Morgens brauch ich min. 2 Stunden bis mein Körper und Geist hochgefahren ist. Ich liebe es selbstständig zu sein, mir meine Zeit frei einzuteilen und zu arbeiten wann und wo ich möchte.

facts about me

Ich mag es wenn ich mit meinen Bildern den Menschen ein besseres Gefühl geben kann. Du glaubst du bist nicht fotogen? Du weißt nicht wie du dich vor der Kamera verhalten sollst? Diese Gedanken sind wirklich unbegründet.

Portfolio

Augenblicke festhalten.Erinnerungen schaffen. Gemeinsam lachen. Glück. Umarmungen. Knistern. Momente die ihr mit Bildern immer wieder erleben könnt.